copter-drone.com


Hofsteg 2
17209 Priborn

E-Mail:

info@copter-drone.com

 

+49 (0) 171 4935477

sommer aktion
Einführungsaktion

Im Shop jetzt Sonderaktion

Gutschein für eine Immobilienluftaufnahe

zum Verschenken

gutschein aktion
Gutschein

Thermografie mit Drohne in der Archäologie 

Luftbildarchäologie mit Wärmebildkamera

Die Prospektionsbefliegungen mit Wärmebildkamera eignen sich besonders auf bewuchsloser Erdoberfläche. Bei geeigneten meteorologischen Bedingungen kann die Drohne einen thermografischen Stream aufzeichnen der auswertbare Bilder schon im vorab live auf die Bodenstation gesendet werden. 

 

Erfahrungen mit der thermischen Prospektion zeigen eine klare Überlegenheit

hinsichtlich der bildlichen Visualisierung großflächiger Strukturen. Gebäudereste,

Fußböden, Straßen, Plätze und auch tiefer legende Kellerbereiche können erkannt werden.

Erdwerke, wie Graben-, Wallanlagen, Hügel- oder Körpergräber können mit dieser Methodik detektiert werden. 

 


Kombination Luftbild und Thermografie Bild bei Archäologie mit Drohne

Am besten eignen sich ergänzende Informationen einer kombinierten Luftbild-Wärmebild-Prospektion. So werden in unterschiedlichen Jahreszeiten Informationen gesammelt. Zusammen ergibt sich ein wesentlich detailreicher Bericht als jedes Medium für sich. 

Am Anfang war die Idee - Wärmebild und Archäologie 

Die ersten Anfänge der Nutzung von Wärmebildern in der Archäologie erfolgte in den 70er Jahren. Die Ergebnisse waren mäßig, aber man erkannte das Potential. 

In jüngster Vergangenheit wurde in Amerika ein bekannter Professor von der Universität von Nord-Florida auf das Thema "Infrarot mit Drohne in der Archäologie aufmerksam". Dieser sprach "In ein paar Stunden konnten wir die ganze Gegend überblicken".

Zeitersparnis: Früher habe der Professor jahrelang arbeiten müssen, um solche Strukturen unter Erdschichten und Pflanzen zu entdecken.


Interessierte Archäologen wissen schon seit den 70er Jahren über die Vorteile von Infrarotaufnahmen. In den Aufnahmen erkennt der Experte im Boden verborgene Überreste untergegangener Kulturen. Diese wurden mit Satellitenbilder, Flugzeuge und Hubschrauber gemacht und eigenen sich wegen der Technik und der hohen Kosten nur bedingt für solche Arbeiten.


Drohnen sind günstig geworden


Moderne Multikopter sind schon für etwa 3000 Euro zu haben und verfügen über handelsübliche Kameras mit guter Auflösung. Die Quadrocopter können zu jeder Tageszeit Bilder aus bestimmten Höhen und Winkeln aufnehmen.

Geheimnisse mit der Thermodrohne entdeckt

Mit den Drohnen hat der Professor und sein Team sich im letzten Jahr eine Gegend südlich des Chaco Canyons im Nordwesten New Mexicos vorgewagt. Die Region war vor ca. tausend Jahren das religiöse und kulturelle Zentrum der Pueblo-Kultur.

 

in dem Gebiet nahm die Fotodrohne neben vielen Ameisenhügeln große, runde Formen im Boden auf, wobei es um  Überreste der sogenannten Kivas Kultur handeln sol. Zeremonien- und Versammlungsräume, die halb oder ganz unter der Erde gebaut waren wurden ansatzweise sichtbar. 

 

Weitere Geheimnisse schlummern im Verborgenen

 

Weitere Experten kamen mit einer neu entwickelten Technik aus den USA zum Fundort. In den frühen Morgenstunden flog der Oktocopter mit einer Wärmebildkamera über das zukünftige Ausgrabungsfeld. Was die Archäologen dort fanden, war eine ganze Stadt unter dem Sand. Die Temperaturunterschiede von verdichteten Sand zu Mauerresten sind durch die unterschiedliche Durchfeuchtung mit Infrarot sichtbar. 

 

Bei anschließenden Testgrabungen fanden der Professor und seine Mannschaft zwei Häuser.

Nachdem einige Sandschichten abgetragen wurden, schlummern noch weitere Geheimnisse. Unter dem Sandstein erschien Dank neuer Drohnenaufnahmen mit Wärmebild neue Erkenntnisse. Die Experten konnten nun festlegen, wie und wo sie weiter suchen.

Sehen was sonst unsichtbar wäre - Drohne mit Infrarotkamera in der Archäologie

Kulturelle Schätze erkennen - um diese zu schützen

Auch  in Saudi-Arabien oder Zypern und dem Mittelmeerraum bis Nordafrika sind Überlegungen für Einsatzgebiete der Wärmebild-Drohne. In den Gebieten sind die Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen so groß, dass Infrarotbilder im feinen Sand oder unter Geröll Strukturen wie begrabene Mauern und andere Dinge sichtbar machen können.


Grade in Ägypten wäre der Einsatz der Wärmebild-Drohne sinnvoll. Versunkene, vom Sand verschüttete Geheimnisse der alten Kulturen die unter der Erde verborgen sind. Die Experten träumen von diesen tollen Untersuchungen, dass sie ihnen neue Augen geben, mit denen sie sehen, was sonst unsichtbar wäre. Die Archäologen denken, sie kennen eine Ausgrabungsstelle weil sie da lange gearbeitet haben.  Die neuartige Technik - Drohne mit Wärmebildkamera - zeigt Ihnen Dinge, die sie nicht erwartet hatten.


Leistung der Wärmebild - Drohne für Archäologie

Die Entwicklung der letzten Monate hat sich gelohnt. Die Thermodrohnen oder Thermocopter fliegen Dank der Optimierung an Gewicht und Leistung bis zu 40 min.  Die Wärmebild-Kamera ist ein Leichtgewicht und an den Copter angepasst. Die acht Rotoren der Drohne sind inzwischen vor Abstürzen sicher, da die Elektronik ähnlich wie bei Flugzeugen Redundant ist. Das heißt, alle Systeme der Elektronik für den Flugbetrieb sind doppelt vorhanden und dienen der Sicherheit. Strenge interne Sicherheitsregeln unserer Firma copterdrone und AG-kitawa sind bei jedem Flugbetrieb Voraussetzung.

Der Kunde, Archäologen, Institute und Universitäten sind sicher und zufrieden.


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.